Personzentriert Rogers Infos

Personzentrierte Gesprächsführung

 

Die Personzentrierte Gesprächsführung wurde von Carl R.Rogers entwickelt, einem Mitbegründer der Humanistischen Psychologie. Wenn in der Begegnung Empathie, bedingungslose positive Beachtung, Echtheit und Gegenwärtigkeit umgesetzt sind, dann ermöglicht das einem Gegenüber, sich selbst anzunehmen, sein Selbstvertrauen zu stärken und eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen.
Als Berater und Ausbilder in Personzentrierter Beratung pca.acp, biete ich diverse Module an, welche von der Schweizerischen Gesellschaft für den Personzentrierten Ansatz anerkannt sind.
Info-Abende: jeweils von 19.00 bis 20.30 Uhr am Do. 9.7.2020 + Di. 15.9.2020

Grundlagen-Modul

Personzentriert 

40 Lektionen

Einführung in die Humanistische Psychologie und Personzentrierte Gesprächsführung
anerkannt von der pca.acp
Termine:
20./21.2.+12.3.+26./27.3.2020 (Do+Fr)
läuft mit 6 Personen. Corona-Verlängerung bis Juni.
nächste Durchführung: 31.10./1.11./13.11./28.11./29.11.2020 (Fr/Sa/So)
Kosten:
SFR 1440 pro Person
Ausserdem ist dieses Grundlagen-Modul bei
e-log.ch registriert und vom SHV (Hebammen-verband), SBK (Berufsverband Pflegefachleute) und Notfallpflege Schweiz anerkannt.
Leitung: Florian Christensen, ab 8 Teilnehmer*innen mit Co-Leitung

Personzentriert Grundlagen

Aufbau-Modul Personzentriert 

200 Lektionen

Teilnehmer*innen dieses Moduls:

  • haben das Grundlagen-Modul der Personzentrierten Weiterbildung besucht
  • wollen die Personzentrierte Haltung und Gesprächsführung vertiefen und in ihre Arbeit integrieren 

Kurstage sind Freitage und Samstage, total 25 Tage
Kursbeginn: 25. + 26. September 2020
Kursende: 17. + 18. September 2021
Kursorte: Zürich und Winterthur
Leitung: Florian Christensen und Regula Häberli

Personzentriert Aufbau

In-House-und Tagungs-Angebote

Für  Institutionen & Teams und Firmen

Seite einigen Jahren werde ich für einzelne Tage gebucht, um Arbeitsgemeinschaften in ausgewählten Aspekten von Gesprächsführung, Kommunikation und Didaktik weiterzubilden. 

Erwachsenenbildung SVEB Apamed

Erwachsenenbildung im Kontakt

SVEB-anerkannte Module

  • Sie wollen bei Ihrer Bildungsarbeit besonderen Wert auf die Beziehungsgestaltung legen und methodisch/didaktisches Handwerk erlernen.
  • Sie möchten mit Ihrer Bildungsarbeit, nebst der fachlichen Förderung, explizit die Persönlichkeitsentwicklung der Teilnehmenden fördern.

Eine Kooperation mit der Apamed GmbH in Jona/SG. 
Die Module FA-M1und FA-M2 sind SVEB-anerkannt.
Daten, Informationen und Anmeldung via Apamed.